inno4u: Beratung für "out-of-the-box"-Denken

"out of the box"-Denken für KMU und Gemeinden


Innovation

"Seien Sie Innovativ!" so lautet eine viel genanntes Rezept für die langfristige Existenzsicherung. Doch was genau ist Innovation? Wie wird ein Unternehmen innovativ? Der Begriff Innovation ist derzeit in aller Munde und jedes Unternehmen und jede Gemeinde möchte als innovativ wahrgenommen werden. Es wird z.B. von Prozessinnovation anstelle von Prozessverbesserung gesprochen. Auch Marktinnovation wird benutzt, um z.B. eine Markterweiterung zu umschreiben.

Definition Innovation nach Daniel Huber
Definition Innovation nach Daniel Huber

Die inflationäre Nutzung des Begriffes Innovation führt dazu, dass die eigentliche Bedeutung des Begriffes „Innovation“ zunehmend verwässert wird. Daniel Huber (Professor für Innovationsmanagement an der Fachhochschule in Bern) definiert Innovation in seinem Buch „Bridging the Innovation Gap - Bauplan des innovativen Unternehmens“ (Verlag Springer, 2015) wie folgt:


„Innovation ist die Schnittmenge zwischen Neuheit, Erfolg und Relevanz.“

 

Wobei Neuheit bedeutet, dass es dieses Produkt noch nirgends auf der Welt gibt. Ein bereits existierendes Produkt kann eingekauft werden. Die Relevanz stellt den Kontext zum Geschäftsmodell dar. Ein Produkt, welche nicht zum Geschäftsmodell passt, hat keine Relevanz. Zuletzt benötigt das Produkt Erfolg, damit daraus eine Innovation wird. Hat das Produkt keinen Erfolg, bleibt es eine Idee oder wird zum Ladenhüter.

Innovation in KMU oder Gemeinde

Mit diesem 10-Punkte-Plan können Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Gemeinde eine minimale Innovationskraft sicherstellen, ohne zu viele Ressourcen zu binden:

  1. Bestimmen Sie eine verantwortliche Person für Innovation auf der Stufe der Geschäftsleitung.
  2. Schaffen Sie einen internen Brand für die Identifikation aller Beteiligten mit dem Thema Innovation.
  3. Definieren Sie sogenannte „Sensoren“ in Ihrem Unternehmen. Diese halten Ausschau nach Gesetzesveränderungen, neuen Technologien, Trends usw. Diese „Sensoren“ sollten cross-diagonal zusammengestellt sein, d.h. aus allen Funktionen sollten Mitarbeiter vertreten sein. Die Sensoren nehmen sich jede Woche 5 Minuten Zeit und notieren relevante Beobachtungen.
  4. Sammeln Sie diese Beobachtungen und besprechen Sie diese in regelmässigen Abständen mit den Sensoren. Erkennen Sie die Muster daraus und die für Ihre Unternehmung relevanten Trends.
  5. Formulieren Sie aus diesen Trends bzw. Mustern Ihre für das Unternehmen relevanten Kernfragen. Fragen Sie z.B. „Wie sieht das Transportmittel der Zukunft aus?“ oder „Welches Hilfsmittel wünschen Sie sich beim Ein- und Aussteigen und worauf wäre zu achten?“.
  6. Überlegen Sie sich, welche Produkte Sie herstellen könnten, um die aus dem Trend resultierenden Bedürfnisse zu decken. Laden Sie dazu z.B. die jugendlichen Kinder Ihrer Mitarbeiter oder einen Seniorenclub ein und entwickeln Sie Produktideen.
  7. Die verantwortliche Person bespricht die Produktideen in der Geschäftsleitung und diese entscheidet darüber, ob die Idee weiterverfolgt wird oder nicht. (Seien Sie für diese Entscheide nicht zu skeptisch, 9 von 10 Ideen werden wahrscheinlich nie bis zur Markteinführung kommen.)
  8. Bestimmen Sie einen Projektleiter für das proof of concept oder vergeben Sie den Auftrag an einen externen Partner.
  9. Der Projektleiter oder Partner erarbeitet für genehmigte Produktideen ein technisches und kaufmännisches proof of concept (poc). Dies ist eine iterative Arbeit, d.h. es wird zuerst ein technisches poc erstellt. Wenn beim anschliessenden kaufmännischen poc festgestellt wird, dass das Produkt in der Herstellung zu teuer wird, muss das technische poc überarbeitet werden. Dies wiederholt sich solange, bis ein funktionierendes technisches (Prototyp) und kaufmännisches poc (Businessplan) erarbeitet wurde.
  10. Entwickeln Sie das Produkt zur Serienreife und führen Sie es am Markt ein.
inno4u: Beratung für "out-of-the-box"-Denken

Oder kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder unser Forum. Wir bringen Sie auf den richtigen Weg...